GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

WWE 2K18: Review

  Personal Computer Playstation 4 Xbox one 

Auch am Detailgrad und Realismus der Wrestler selbst wurde spürbar gearbeitet, viele gescannte WWE-Superstars sehen im Spiel deutlich besser und lebensechter aus, als noch im Vorjahr. Egal, ob John Cena, Triple H, der Undertaker, Vorbestellerbonus Batista oder Randy Orton, die Helden des Ringgevierts sehen fast ausnahmslos atemberaubend gut aus – und das gilt auch für die eher unbekannteren Wrestler aus der zweiten Reihe. Totalausfälle gibt es fast keine, wobei ausgerechnet das virtuelle Antlitz von Hall-of-Famer Edge im Vergleich zu den übrigen Wrestlern eine nicht unbedingt kleine Frechheit ist.

Be backstage!

Im letzten Jahr gab es ein kleines Sensations-Comeback. Erstmals nach einer gefühlten Ewigkeit konnte man in einem WWE-Spiel aus dem Ring und der Halle bis in den Backstage-Bereich gehen und dort weiterkämpfen. Das wurde in diesem Jahr konsequent weiterentwickelt. Der Backstage-Bereich basiert im Prinzip auf dem des Vorgängers, wurde aber stark vergrößert und erweitert. Der Korridor hinter der Bühne ist nun deutlich länger, und neben dem Umkleideraum und dem Büro der WWE-Oberen könnt ihr euch nun auch im Catering-Bereich und – besonders spektakulär – durch die Tiefgarage der Arena prügeln. Dort erwarten euch nicht nur Tische, Stühle und Feuerlöscher, sondern auch Kendosticks, Gabelstapler und zahlreiche Autos, mit denen sich allerlei Schabernack anstellen lässt. Und wem das nicht genügt, der darf auf den großen WWE-Produktions-Truck klettern und seinen Gegner von dort oben runterwerfen. Was für ein Spaß!

Wieder zurückgekehrt ist auch der sogenannte Match-Creator, der zuletzt in der Last-Gen-Version der Reihe vertreten war. Damit könnt ihr das von euch ausgewählte Match noch mit zahlreichen Optionen anpassen. Ihr wollt, dass euer Extreme-Rules-Match zusätzlich eine Falls-Count-Anywhere-Regel bekommt? Kein Problem. Ihr wollt, dass euer Table-Match zusätzlich ein 2-out-of-3-Falls-Match wird? Kinderspiel. Ebenso könnt ihr die Gesundheit der Wrestler sowie die Anzahl der Finisher zu Matchbeginn und die Erholungszeit nach starken Attacken anpassen. Das sorgt für einige mitunter chaotische, aber unglaublich spaßige Match-Variationen.

Apropos Chaos: Neu ist in diesem Jahr auch die Gesamt-Anzahl der Wrestler in einem Match. War diese seit jeher auf sechs Kämpfer beschränkt, könnt ihr in diesem Jahr mit bis zu acht Wrestlern gleichzeitig in ein Match ziehen. Damit sind auch 8-Mann-Ladder-Matches oder 4-gegen-4-Tag-Team-Kämpfe ab sofort möglich. Gerade wenn ihr ein 8-Mann-Match aber mit selbst erstellten Wrestlern bestreitet, könnt ihr euch während der Ladezeit fast noch einen Kaffee holen.

My oh my!

Die zentralen Spielmodi des Titels, der MyCareer- und der Universe-Modus, wurden dezent überarbeitet. Im MyCareer-Modus gibt es jetzt auch Lootboxen, mit denen ihr zusätzliche Fähigkeiten oder Ausrüstungsgegenstände für euren selbst erstellen Wrestler gewinnen könnt – diese sind allerdings ausschließlich durch die Erfüllung von Nebenaufgaben oder den Erwerb mit Ingame-Credits zu erhalten. Mikrotransaktionen mit Echtgeld gibt es dankenswerterweise nicht. Außerdem könnt ihr euch im MyCareer-Modus nun frei durch den Backstage-Bereich bewegen, mit Wrestlern und Mitarbeitern quatschen und dadurch Nebenaufgaben erhalten oder Bündnisse schließen. Nach wie vor kämpft ihr euch mit einem eigens erstellten Wrestler vom Training im Performance-Center über NXT bis in die Hauptshow und von dort zu den Großveranstaltungen. Ihr entscheidet dabei selbst, wie ihr euch verhaltet und mit wem ihr euch verbündet. Auf dem Papier klingt das ganz nett, tatsächlich aber stören die vielen, längeren Ladepausen ungemein, und im Wesentlichen wiederholen sich viele Elemente sehr oft.

WWE 2K18
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


WWE-2K18
Playstation 4

WWE-2K18
Playstation 4

WWE-2K18
Playstation 4

WWE-2K18
Playstation 4

Tobias Kuehnlein am 20 Okt 2017 @ 17:09
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen