GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

PlayStation VR: Games-Test Special

  Playstation 4 

Skyrim VR

Nachdem The Elder Scrolls V: Skyrim bereits für zwei Konsolengenerationen erschienen ist, kürzlich erst für Nintendos aktuelle Konsole Switch, bietet uns Skyrim VR erstmals die Möglichkeit, die Fantasy-Welt aus nächster Nähe zu betrachten. Das Rollenspiel wurde dabei im Vergleich zur "normalen" Version nicht gekürzt und hält für uns den vollen Spielumfang bereit. Der Mod-Support, mit dem die Special Edition gerade Konsolenspieler begeistert hatte, fällt bei der VR-Variante hingegen flach.

Insgesamt ist die Erfahrung, die Welt Himmelsrand in der virtuellen Realität erkunden zu können, absolut atemberaubend. Wir finden uns inmitten einer lebendigen Spielwelt wieder, die uns dunkle Wälder, hohe Berggipfel, Dörfer und Festungen zu bieten hat. Es fühlt sich dabei zu jeder Zeit so an, als wäre man selbst Teil dieser Welt, was dem erfolgreichen Rollenspiel eine ganz neue Tiefe verleiht. Natürlich sieht man an den Texturen, wie alt Skyrim eigentlich schon ist, und auch diverse Grafikfehler wie schwebende Charaktere können an einigen Stellen entdeckt werden. Die Gesichtsanimationen sind ebenfalls nicht mehr ganz taufrisch, aber das kann man von einem Spiel dieses Alters auch nicht erwarten. Trotz alledem ist Skyrim VR ein Meisterwerk, denn es hebt ein ohnehin schon hervorragendes Spiel auf einen völlig neuen Level, wodurch sich ein erneuter Ausflug nach Himmelsrand absolut lohnt. Die waren Stärken der virtuellen Realität offenbaren sich, wenn wir beispielsweise das erste Mal einem riesigen Drachen gegenüberstehen oder es mit ziemlich realistisch aussehenden Spinnen zu tun bekommen. Diese Momente sind in der VR-Version deutlich intensiver und lassen uns des Öfteren für einige Sekunden in Ehrfurcht erstarren.

https://www.youtube.com/watch?v=6czALvauNn4

Die Steuerung lässt sich hierbei individuell anpassen, sodass wir selbst entscheiden können, ob wir uns mittels Move-Controller teleportieren oder den klassischen PS4-Controller nutzen, um wie gewohnt zu steuern. Bei der zweiten Variante ist allerdings eine vorsichtige Vorgehensweise oder eine detaillierte Anpassung im Optionsmenü empfehlenswert, da man sonst sehr schnell mit Motion-Sickness zu kämpfen hat. Die Steuerung per Move-Controller macht hingegen gerade das Kämpfen mit dem Schwert interessant, die eigentliche Bewegungssteuerung ist hier aber auf Dauer etwas hakelig.

Fazit von Daniel Walter (PSVR)
Für mich war Skyrim VR eine echte Offenbarung. Ich habe schon unzählige Stunden in Himmelsrand verbracht, als ich noch keine VR-Brille besaß. In der virtuellen Realität kann die Spielwelt noch einmal völlig anders erlebt werden, wodurch sich Skyrim deutlich realer anfühlt. Man versinkt förmlich in der Schönheit der Fantasy-Umgebung, auch wenn diverse Grafikpatzer natürlich ein wenig stören. Diese schaden der Faszination des VR-Ausflugs aber nur sehr geringfügig und ändern auch nichts an meiner Meinung, dass Skyrim VR für mich bisher die spannendste VR-Erfahrung ist.

Pro:

+ Wunderschöne Spielwelt
+ Voller Spielumfang
+ Verschiedene Steuerungsoptionen
+ Völlig neue Rollenspiel-Erfahrung

Kontra:

- Angestaubte Grafik
- Diverse Grafikfehler
- Längere Ausflüge führen meist zu Motion-Sickness

GBase-Wertung: 9.0

PlayStation VR
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Daniel Walter am 01 Feb 2018 @ 23:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen